Ganz egal, ob „Ein Kompliment“, „Applaus, Applaus“ oder „New York, Rio, Rosenheim“: Die Songs der Sportfreunde Stiller kennt in Deutschland fast jeder. Dadurch wurde auch Rüdiger Linhof, einer der drei Bandmitglieder, einem Millionenpublikum bekannt. Doch wie finden Musiker eigentlich Ideen zu neuen Songs und Konzepten? Und was können wir alle davon lernen? Welche Inspirationsquellen gibt es und worauf kommt es an?

In einem ausführlichen Gespräch haben wir mit Rüdiger Linhof über genau diese Fragen gesprochen – und auch darüber, was wir alle Positives aus der aktuellen, durch den Ausbruch des Coronavirus bedingten Situation ziehen können.

Das Gespräch in voller Länge gibt es jetzt auf:

Share this