Wie nimmt die Mehrheit unserer Gesellschaft eigentlich die Politik in diesem Land wahr? Welche Wünsche und Sorgen haben die Bürger in Deutschland? Mit diesen Fragen hat sich Philip Morris zusammen mit dem Rheingold Institut in einer Studie zur Lebenswirklichkeit auseinandergesetzt. Die Ergebnisse geben spannende Einblicke in Wahrnehmung und Erwartungshaltung der Bürger gegenüber gesellschaftlichen Themen und der Politik.

Die Lebenswirklichkeit wird in Deutschland als wesentlich weniger positiv wahrgenommen als die persönliche Lebenswirklichkeit. Dabei wird die Stimmung in Deutschland mehrheitlich als eher schlecht (55%) und von einem Teil (13%) sogar als „sehr schlecht“ eingeschätzt. Die eigene Lebenssituation wird hingegen eher gut bis sehr gut eingeschätzt (in Summe zu 82%).

Quelle: Philip Morris-Studie zur
Lebenswirklichkeit in Deutschland

Auch von der Politik fühlen sich viele in unserem Land nicht oder nur kaum verstanden. Wie das genau aussieht und welche Ansatzpunkte zu Lösungen führen könnten, haben wir am 13. Juli 2020 im Rahmen unseres Virtual Call For Optimism intensiv mit Claudia Oeking, Director External Affairs bei Philip Morris in Deutschland, besprochen. Das gesamte Gespräch gibt es ab sofort auf YouTube zu sehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share this